Fördermittel

Nutzen Sie die aktuellen Fördermittel der Stadt Mannheim.

FÖRDERMITTEL UND ZUSCHÜSSE FÜR BAUHERREN
Für ihren geplanten Hausbau bestehen verschiedene Möglichkeiten öffentliche
Fördermittel vom Bund, dem Land oder den öffentlichen Versorgern zu
erhalten. Fördermittel in unterschiedlicher Höhe erhalten Sie z. B. für den
Einbau einer Solaranlage, einer Holzpelletheizung, einer Wärmepumpenanlage
oder auch einer Regenwassernutzungsanlage. Generell werden so gut wie alle
Erneuerbaren Energien gefördert. Die Höhe dieser Fordermittel oder
zinsgünstigen Darlehn ist unterschiedlich und wird zum Teil jedes
Kalenderjahr neu berechnet. Wie möchten Ihnen auf dieser Seite einige
Möglichkeiten aufzeigen, die jedoch keinen Anspruch auf Vollständigkeit
haben. Bei Fragen oder einem unverbindlichen Beratungs-gespräch zu diesem
Thema steht Ihnen unser Team gerne Rede und Antwort.

—————————————————————————-

Kfw
Wir prüfen gerne für Sie, ob Sie Ihr Eigenheim mit einem zinsgünstigen
Kredit der KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau) finanzieren können. Das
besondere dabei ist, dass dieser Kredit bis zu 5 Jahren tilgungsfrei
gestellt werden kann, sodass sich die Ratenhöhe in dieser Zeit spürbar
verringert.
Höchstbetrag:30% der Gesamt-kosten bis zu einem Betrag von €100.000,–.
Beantragung und Auszahlung nur über die mitfinanzierende Hypothekenbank.
Die aktuellen Zinssätze zu dem Wohnungseigentumprogramm der KfW erfahren
Sie unter Bauen, Wohnen, Energie sparen auf der Seite der KfW (Kreditanstalt
für Wiederaufbau)

—————————————————————————-

Kfw 40/60  Wenn Ihr Eigenheim ein KfW-Energiesparhaus 40 oder 60 oder ein
Passivhaus ist, können Sie von der KfW zusätzlich weitere, besonders
zinsgünstige Kredite erhalten.
Energiesparhaus 60:
Betrag €50.000,–
Energiesparhaus 40 und Passiv-haus:
Betrag €50.000,– jedoch noch zinsgünstiger als Energiespar-haus 60.
Die aktuellen Konditionen zu den Energiesparhäusern 40 und 60, zum
Passivhaus und zu den Einzelmaßnahmen finden Sie im Kreditprogramm
“Okologisches Bauen” der KfW unter Bauen, Wohnen, Energiesparen.

—————————————————————————-

KfW
Heizung  Auch wenn Sie “nur” die Heizung unter Energiespargesichtspunkten
opti-mieren, können Sie mit zinsgünstigen Darlehn der KfW rechnen.
Solarthermische Anlagen (z. B. Sonnenkollektoren) ggfs. in Verbindung mit
einem Brenn-wert- oder Niedertemperatur-kessel.
Biomasseanlage (z. B. auto-matisch beschickte Holzpellet-heizung,
Wärmepumpen und
Lüftungsanlagen (Wärmerückgewinnung min. 60%.)
Hierfür erhalten Sie einen Förderbetrag von bis zu €50.000,–.
Die aktuellen Konditionen zu den Energiesparhäusern 40 und 60, zum
Passivhaus und zu den Einzelmaßnahmen finden Sie im Kreditprogramm
“Okologisches Bauen” der KfW unter Bauen, Wohnen, Energiesparen.

—————————————————————————-

Photovoltaik  Sie wollen über eine Photovoltaik-Anlage Solarstrom erzeugen?
Auch hierfür gibt es von der KfW günstige Gelder.
Auch hierfür gibt es eine Förderung bis zu einem Höchstbetrag von
€50.000,–.
Nähere Informationen zum Kreditprogramm “Solarstrom erzeugen” erhalten Sie
hier.

—————————————————————————-

bafa  Über das bafa (Bundesamt für Ausfuhr und Wirtschaftskontrolle) können
Sie noch weitere Fördermittel für energie-sparende Maßnahmen erhalten.
Die Fördermittel müssten individuell angefragt werden, da die Höhe der
Mittel von Kalenderjahr zu Kalenderjahr individuell festgelegt und vergeben
werden.
Auf der Webseite der bafa können Sie die aktuelle Konditionen erfahren.

—————————————————————————-

Land NRW  Fördermittel aus dem Landes-programm NRW (REN Impuls-Programm “Bau
und Energie”)
Fördermittel gibt es nur für Neubauten mit mehr als
2 Wohneinheiten.
Die aktuelle Förderrichtlinien erhalten Sie auf der Webseite der
Breitenförderung NRW.

—————————————————————————-

WFA  Generelle Neubauförderung in NRW für Familien mit mindestens einem Kind
und bei Einhaltung bestimmter Einkommensgrenzen über die WFA
(Wohnungsbauförderungsanstalt)
Die Förderbeträge sind sehr unterschiedlich und von vielen verschiedenen
Faktoren ab-hängig, so dass an dieser Stelle keine generelle Aussagen
gemacht werden können. Erste Informationen können Sie vom Förderrechner der
WFA er-halten.
Weitere Auskünfte erhalten Sie auf der Seite der WFA. Den Förderrechner
der WFA finden Sie hier.

—————————————————————————-

Örtliche Versorger  Die örtlichen Energieversorger vergeben
Zuschüsse/Fördermittel für energiesparende Bauweise. Gerne prüfen wir für
Sie, welche Fördermittel es an Ihrem Bauort gibt.
Beispiel Düsseldorf:
Die Stadtwerke fördern Ihre Investition in die regenerativen Energien mit
folgenden Mass-nahmen:
Für Ihre thermische Solaranlage erhalten Sie einen Zuschuss von €100,– pro
m² Kollektorfläche bis zu einem Betrag von €1.000,–. Wenn Sie eine
Wärmepumpe mit Heizungs-unterstützung installieren lassen, können Sie einen
weiteren Zuschuss in Höhe von €100,– pro KW-Heizungs-leistung bis zu einem
Betrag von €1.000,– erhalten. Außerdem gibt es für den Betrieb der
Wärmepumpen verbilligten Strom.
Wichtig: Die Zuschüsse sind unbedingt vor Beginn der Bau-maßnahme zu
beantragen.
Mehr zu diesem Beispiel erfahren Sie bei den Stadtwerken Düsseldorf unter
der Telefon-nummer: 0211-8212121 oder 0211-821821 oder bei dem für Ihren
Bereich zuständigen Versorgungsunternehmen

Die Förderampel zeigt Ihnen auf einen Blick, für welche unserer Förderprogramme in Mannheim noch Fördermittel vorhanden sind.

 
Energetische Sanierung Heizungsoptimierung Mikro-KWK-Anlagen Vereine u. Kirchen
Es sind ausreichend Fördermittel vorhanden. Es sind ausreichend Fördermittel vorhanden. Es sind ausreichend Fördermittel vorhanden. Es sind ausreichend Fördermittel vorhanden.

rot: Die Fördermittel sind erschöpft. Anträger werden nur noch Warteliste auf die Warteliste gesetzt.
gelb: Es sind nur noch begrenzt Fördermittel vorhanden. Anträge sollten zeitnah gestellt werden.
grün: Es sind ausreichend Fördermittel vorhanden. Anträge können gestellt werden.